Projkt Labyrinthe
Bachpatenschaften
Experimente






Infos, Tips und Nachrichten

Einladung zum Öko-chat im Palace!

Jeden Dienstag um 19.30 Uhr

Der Palace ist eine Sammlung von grafischen Räumen im Internet, in denen Menschen rund um die Welt miteinander reden können - per Tastatur. Wir wollen einladen, sich jeden Dienstag, 18.00 im Cyberland des Palace zu treffen und über Ökothemen zu diskutieren. Zunächst aber muß die Software downgeloaded werden. Das geht am besten, wenn sie hier klicken: Palace-Hilfe. Sie befolgen die Anleitung, die sie dort finden. Wenn die Software auf dem Rechner installiert ist, wird zunächst der Internetzugang geöffnet, dann die Palacesoftware gestartet. Der oberste Schalter der Menueleiste links wird angeklickt, im sich öffnenden Fenster in das Feld "Palace Server Adress" wird eingetragen: cyberland.jugendinfobox.de, als port wird 9998 eingetragen, mit ok bestätigt - fertig. Jetzt solltet ihr nach einer kleinen Weile das Bild eines Hauses sehen. Wir treffen uns dort!

Aktuelles zum cyberland-chat im Palace findet Ihr auf den Seiten des Wannseeforum in Berlin oder direkt auf der cyberland-homepage. Dort kann auch die Software heruntergeladen werden.

Ab sofort: Zugang zum Chat ( zum Testen) auch ohne die Software möglich. Funktioniert mit Netscape problemlos; mit Explorer kann´s Probleme geben. Java muß (im Browser) aktiviert sein. Bei Problemen Rückmeldung an: cyberland-Forum

Hier ist der Eingang:
Instantpalace
Auf jeden Fall lohnt sich aber die Software zu installieren, denn sie gibt sehr viel mehr Möglichkeiten zur Gestaltung (z.B. des eigenen Aussehens).

Ihr habt jetzt die Software des Palace installiert?
Hier gehts rein: Eingang cyberland

Weitere Chat Termine: Donnerstags 18.30 und Sonntags 21.00 Uhr.


Ein medienpädagogisches Internetprojekt (Kommunikation, Internet-radio, virtuelle Ausstellung, Ökologische Kinderrechte, Internetcirkus, Mädchenprojekt, Jobsuche im Internet, Internetcafe) wird zur Zeit an der Akademie Remscheid entwickelt.
Die Adresse: Konnekt


Entlang der Elbe (in Tschechien: Labe) wird ein Netz an Einrichtungen aufgebaut, die sich um ihren Schutz kümmern. In Dresden arbeitet das Jugendzentrum "Insel" daran mit (http://www.dresdner-jugendhaus-insel.de). Insgesamt vier Naturfreundehäuser laden zum Besuch der Elbe-Landschaft in der Sächsischen Schweiz ein.


Eine Wasserwerkstatt wurde in der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule in Gladbeck eingerichtet. Das Projekt wird von den Schülern und Schülerinnen des WP7-Arbeitslehre Bereichs durchgeführt. Unter anderem wird an einem Wasserbuch gearbeitet.


Die Wasserwerkstatt des Jugendhauses Insel in Dresden hat den Zschorner Bach untersucht; der in Dresden in die Elbe fliesst.


Ein Ausflug in das Wassermuseum Aquarius in Mülheim an der Ruhr lohnt sich.


Mit Gewässeruntersuchungen beschäftigt sich auch der Bionet e.V., auf desssen Seiten sich viele Ergebnisse von Schulklassen finden.


Ein weltweites Gewässerprojekt ist das Global Environmental Education Network G.R.E.E.N.


Informationen über die Flüsse der Erde und viele Projekte sind über das Rivernet erreichbar.


Satellitenbilder der Erde, Wetterdaten, Material zur Klimaforschung ist beim Deutschen Klimarechenzentrum abzurufen.

Regelmäßige Wetterbilder der Erde lassen sich hier abrufen.

Hier auch: Satellitenbilder

Und auch: WetterOnline.


Ein weltweites Umweltuntersuchungsnetz, das auf Anregung des amerikanischen Vizepräsidenten eingerichtet wurde ist das globe-Projekt. Mit einfachen Messungen wird unsere Umwelt vor allem von SchülerInnen untersucht.


Jeweils die neueste Nummer der Ausgabe der Zeitschrift natur kann hier gefunden werden.


Ein Treffpunkt für ökologisch interessierte Menschen ist das Terranetcafe. Sonntags von 16.00 bis 16.30 ist Live-Sendung auf 3Sat. Währenddessen kann jeder im Cafe mitchatten.


Zuletzt bearbeitet am 07.03.2002 von Günter Klarner